"Bergauf, Österreich": Wandern mit Sebastian Kurz

2. Stopp der Sommertour mit Bundeskanzler Sebastian Kurz, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Generalsekretär Karl Nehammer in Niederösterreich

Wandern mit Sebastian Kurz (c) VP/Jakob Glaser

+++ Platzhalter für Share-Buttons +++

Nach dem gelungenen Auftakt der Sommertour auf den Grazer Hausberg Schöckl in der Steiermark mit mehr als 2.500 Teilnehmern ging die Sommertour des Bundeskanzlers „Bergauf, Österreich“ am Sonntag in die zweite Runde. Dieses Mal machten sich wieder weit über tausend Wanderer mit Bundeskanzler Sebastian Kurz, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Generalsekretär Karl Nehammer auf den Weg.
Das Ziel: Die auf 1.235 Meter liegende Edelweißhütte am niederösterreichischen Fadensattel. 

Unzählige Gespräche mit Unterstützerinnen und Unterstützern

Vor Beginn der Wanderung wurden die Interessierten bei einem ausführlichen Rahmenprogramm auf die "Bergauf, Österreich"-Tour eingestimmt. Die Moderation übernahm Peter L. Eppinger, der Sprecher der Bewegung für Sebastian Kurz. Die Band "Keleven" sorgte mit rockigen Liedern für Aufbruchsstimmung. Das Wetter spielte den Wanderern so wie in Graz auch in Puchberg wieder mit strahlendem Sonnenschein in die Hände. Während der rund eineinhalbstündigen Wanderung ergaben sich unzählige Gespräche zwischen dem Bundeskanzler und wanderbegeisterten Unterstützerinnen und Unterstützern. Dabei wurde über aktuelle politische Themen diskutiert und konnten Fragen und Wünsche an den Bundeskanzler gerichtet werden. Oben auf der Hütte angekommen, wurden die tüchtigen Wanderer mit einer Brotjause und kühlen Erfrischungen belohnt. 

Gute Aussichten – auch für Österreich

Doch nicht nur die Wanderer genossen von der Edelweißhütte aus eine gute Aussicht auf die schöne Landschaft Niederösterreichs. Auch für die Zukunft Österreichs gebe es gute Aussichten, freute sich Bundeskanzler Sebastian Kurz: „Es ist immer wieder ein großes Erlebnis für mich, wie breit aufgestellt unsere Bewegung ist und wie viel wir gemeinsam verändern können in diesem Land." Dankbar für die vielen Gespräche zeigte sich auch Generalsekretär Karl Nehammer: „Ich bin heute wieder mit sehr vielen Menschen ins persönliche Gespräch gekommen und finde diesen Austausch sehr spannend.“

Im Zentrum steht das Miteinander

Auch die niederösterreichische Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner freute sich über die vielen Unterstützerinnen und Unterstützer, die sich mit auf den Weg machten: „Für uns steht das Miteinander im Zentrum - im Land mit den Landsleuten, aber auch über Landes- und Parteigrenzen hinweg. Im Miteinander arbeiten wir dafür, dass es nicht nur heute, sondern Tag für Tag ‚Bergauf, Österreich‘ heißt.“
Sei auch du dabei!

Der nächste Termin der „Bergauf, Österreich“-Tour findet am 25. August in Oberösterreich statt. 

 

Die schönsten Fotos der Wanderung finden Sie hier.

Der Auftakt der Sommertour "Bergauf, Österreich" in der Steiermark.

 

Zum Teilen und Weitersagen:

Es ist schön zu sehen, wie vielfältig unsere Bewegung ist & dass sie nach wie vor wächst. Vielen Dank für die Gespräche & Anregungen heute am Schneeberg!

Den sonnigen Tag genutzt und in Niederösterreich gemeinsam mit Sebastian KurzJohanna Mikl-Leitner und 1500 Unterstützern wandern gewesen. Freue mich, dass ich auch bei der 2. Station der „Bergauf, Österreich!“-Sommertour dabei sein konnte. Danke für die vielen tollen Begegnungen & Gespräche!

Ein Berg. Eine Wanderung. Eine Bewegung. Gemeinsam mit 1500 Menschen waren wir in Niederösterreich bei der 2. Station unserer „Bergauf, Österreich!“-Sommertour. Du möchtest auch mal mit dabei sein? Hier gibt’s alle Infos für kommende Stationen: https://secure.sebastian-kurz.at/bergauf/

EN.
Es ist ein Fehler aufgetreten.